Presse 2021

  • Mitgliederzuwachs trotz Pandemie
  • Start der Mannschaftsspiele
  • Herren 30 spielen Unentschieden

    Die erste Damenmannschaft der Tennisgemeinschaft Emsdetten (TGE) musste sich nach ihrem erfolgreichen Start in die Sommersaison 2021 nun mit einer 1:5-Niederlage in der Kreisklasse gegen die Damen vom SC Altenrheine geschlagen geben. Caroline Lüke (2:6, 3:6) und Britta Bosse (2:6, 0:6) konnten an diesem Spieltag keine Einzelpunkte für die TGE sichern. Janine Wagner spielte auf Augenhöhe mit ihrer Gegnerin und kämpfte sich durch die Partie. Die entscheidenden Punkte gingen jedoch an die Rheinenserin, sodass sich Wagner letztlich mit 6:7 und 3:6 geschlagen geben musste. Kerstin Möllers holte nach souveräner Leistung mit 6:1 und 6:4 den Ehrenpunkt für das Teams. Die Doppelpaarungen Svenja Mackowiak/Katrin Kaiser (3:6, 3:6) und Wagner/Möllers (3:6, 4:6) erspielten keinen weiteren Punkt mehr für die TGE. Bereits am kommenden Sonntag erwartet das Team im dritten Heimspiel in Folge die Damen vom SV Vorwärts Gronau auf der Anlage am Wasserturm. 10 Uhr ist hier Spielbeginn.

    Die Damen 55 in der Verbandsliga zeigten in ihrem ersten Meisterschaftsspiel der Saison ihre Stärke. Sie schafften ein 3:3 Unentschieden bei der TG Bochum 49. Marita Rode-Wällering  erspielte den ersten Einzelpunkt für das Team mit 6:2 und 6:3. Ute Hülsmann sicherte sich in einem hart umkämpften Match mit 7:6, 1:6 und 10:6 den zweiten Punkt. Margret Kleve (0:6, 4:6) und Karin Beermann (1:6, 3:6) mussten sich geschlagen geben. Das Siegerduo Rode-Wällering/Hülsmann siegte auch im Doppel sensationell mit 6:1 und 6:4 und sicherte damit einen 3:3 Endstand. Am kommenden Samstag schlägt das Team beim TV Rosendahl auf. Am 26.06. ist das Team dann endlich im Heimspiel auf der Anlage am Wasserturm zu bestaunen.

    Die erste Herrenmannschaft in der Kreisklasse kam mit einer 2:4-Niederlage vom TuS Altenberge 09 zurück. Heinz-Josef Tenbrüggen kratzte am Sieg, scheiterte letztlich jedoch knapp mit 6:4, 4:6 und 5:7. Thomas Hilmer holte nach hervorragendem Dreisatzmatch mit  6:2, 3:6 und 7:5 den ersten Punkt für das TGE-Team. Für Jan Kaiser war kein Punkt zu holen. Auch Mike Wegmann kam nicht über ein 2:6 und 1:6 hinaus. Im Doppel konnte Tenbrüggen dann endlich seinen verdienten Punkt  an der Seite von Stefan Ruhmöller holen (6:4, 6:3). Die Paarung Leon Feldhaus und Kaiser mussten sich geschlagen geben.

    Auch für das Herrenteam 30 in der Kreisliga ging es am vergangenen Wochenende endlich in die Meisterschaftsspiele. Das Team um Mannschaftsführer Jonas Wällering startete zunächst erfolgreich in die Begegnung gegen die Herren vom TC Blau-Weiß Rheine. Jonas Wällering ließ in seiner Einzelpartie mit 6:0, 6:1 nichts anbrennen. Tamas Wajand folgte ihm. Wajand zeigte eine hervorragende Leistung, ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Auch Thorsten Wermers holte mit 6:1 und 6:4 einen weiteren Punkt für das Team. Carl Schilgen musste sich mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben. Eine hervorragende Ausgangslage nach den Einzelpartien, die das Team jedoch nicht zum Sieg verhalf. In den Doppelpartien Wällering/Wermers (5:7, 5:7) und Börgel/Schilgen (0:6, 1:6) war die Luft raus. So reichte es letztlich nur für ein 3:3 Unentschieden. Hier war definitiv ein Sieg drin.

    Herren-30-TGE

    Das Herrenteam 30 der TGE kam in ihrem ersten Saisonspiel nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus.
    V.l.: Jonas Wällering, Carl Schilgen, David Börgel, Tamas Wajand, Thorsten Wermers und Jens Blomert.

     

© Tennisgemeinschaft Emsdetten