Presse 2018

  • Jahreshauptversammlung 2018
  • Saisonauftakt
  • Zweiter Spieltag
  • Erfolgreicher Spieltag

    Erfolgreicher Spieltag für die TGE

    Die Teams der Tennisgemeinschaft Emsdetten (TGE) präsentierten sich am vergangenen Spieltag von ihrer besten Seite. Trotz heißer Temperaturen konnten sie vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage verbuchen.
    Die erste Damenmannschaft schaffte einen 8:1 Erfolg über TC 22 Rheine und führt damit die Tabelle in der Münsterlandliga an. Paulin (6:0, 6:1) und Inga Giersch (6:1, 6:3) sowie Carmen Schöneweiß (6:0, 6:0) spielten im Einzel allesamt stark auf. Caroline Fledder (3:6, 6:4, 6:4) und Alina Schräer (6:2, 5:7, 6:3) hatten schwer zu kämpfen. In den nervenaufreibenden Partien schafften sie es aber doch noch, die Matches für sich zu entscheiden. Laura Denecke musste sich knapp mit 6:4, 2:6 und 5:7 geschlagen geben. Die Doppelstärke des Teams wurde auch an diesem Spieltag wieder einmal unter Beweis gestellt. Fledder/Fledder siegte mit 6:2 und 6:1, Giersch/Giersch mit 7:6 und 6:4 und Denecke/Spurmann mit 6:4 und 6:3.
    Die Damen 50 in der Verbandsliga erspielten sich einen hervorragenden 9:0 Sieg gegen TC Grün-Weiß Bochum. Birgit Büscher, Margret Kleve, Lisa Wargers und Ute Hülsmann ließen ihren Gegnerinnen im Einzel keine Chance und gaben jeweils maximal vier Spiele ab. Marita Rode-Wällering hatte im ersten Satz zu kämpfen, siegte aber noch mit 7:5 und 6:1. Auch Karin Beermann schaffte mit 6:3, 4:6 und 10:5 einen weiteren Einzelpunkt. Im Doppel gewannen die Partien Büscher/Kleve und Wargers/Hülsmann jeweils mit 7:5 und 6:3. Beermann an der Seite von Agnes Wittchen siegte mit 6:2 und 6:3. Damit zeigten die Damen eine eindrucksvolle Leistung.
    Das Team Damen 55 um Mannschaftsführerin Lisa Altepost schaffte ein 3:3 Unentschieden gegen BSV Roxel. Mathilde Lanvers und Hildegard Schmid-Nau spielten hervorragend und siegten jeweils mit 7:5 und 6:1. Maria Weßel scheiterte nur knapp mit 4:10 im entscheidenden Matchtiebreak. Im Doppel holte sie aber dann zusammen mit Lanvers mit 6:2 und 6:3 den dritten Punkt für die TGE. Für Nau/Altepost war nichts zu holen.
    Auch die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga konnte an ihren Erfolg aus der vergangenen Woche anknüpfen und gewann mit 5:4 beim TC Schöppingen. Steffen Schulte siegte im Einzel souverän mit 6:2 und 6:3. Für Jonas Wällering und Thorsten Wermers ging es jeweils über drei Sätze, beide schafften es diesen für sich zu entscheiden. David Börgel jedoch musste sich im dritten Satz geschlagen geben. Carl Schilgen und Jens Blomert konnten sich im Einzel nicht durchsetzen. Im Doppel wurde es noch einmal spannend. Nachdem Wermers/Schulte einen weiteren Punkt für die TGE holten, Wällering/Börgel allerdings scheiterten, stand es nun 4:4 und alles lag in der Hand von Schilgen und Tamas Wajand. Nach verlorenem ersten Satz mit 3:6 konnten sie das Spiel noch wenden und siegten mit 6:4 und 10:7.
    Die Herren 55 starteten erfolgreich in die Saison und siegten in ihrer ersten Begegnung in der Kreisliga mit 5:1 beim benachbarten TC Reckenfeld. Durch die Einzelsiege von Dieter Siemon (6:1, 6:2),  Josef Holthaus (6:1, 6:2), Ferdi Nolle (6:1, 5:7, 10:5) und Michael Schölling (6:2, 6:1) stand der Gewinner dieser Partie bereits nach den Einzeln fest. Reinhard Schwarte und Alfred Tecklenborg schafften einen weiteren Punkt für die TGE mit 6:1 und 6:3 im Doppel. Die Paarung Peter Krühler/Johannes Mussenbrock scheiterte nur haarscharf mit 10:12 im entscheidenden Matchtiebreak.
    Für die Herren 55 in der Bezirksliga endete die Partie gegen die Dorstener SG mit einer 2:4 Niederlage. Ludwig Fledder (6:0, 6:3) und Helmut Kammler (7:5, 6:2) gewannen im Einzel. Bernhard Schmid scheiterte nur knapp mit 8:10 im entscheidenden Matchtiebreak. Das Glück lag an diesem Spieltag auf Seiten des Gegners. Beide Doppelpartien wurden ebenfalls mit 8:10 im entscheidenden Matchtiebreak verloren.

     

     Damen 55 TGE

    Die Damen 55 in der Bezirksliga schafften nach dem letzten 5:1 Erfolg über Dickenberg nun auch ein Unentschieden über BSV Roxel. Stehend v.l.: Rita Sterhaus, Christel Fledder, Mathilde Lanvers, Anne Kattenbeck, Lisa Voßkuhl, Lisa Altepost und Hildegard Schmid-Nau sowie kniend v.l.: Rita Wedy und Maria Weßel. Es fehlen Magdalene Bertels und Gaby Wermers.

     

© Tennisgemeinschaft Emsdetten