Presse 2017

  • Doppel holt Ehrenpunkt
  • I. Damen steckt im Abstiegskampf
  • Herrenteams und Damen 50 erfolgreich
  • Verbandsligaspiele
  • Nur ein Sieg für die TGE
  • Zweiter Tabellenplatz f. Damen 50
  • Jugendspiel TGE
  • Herren 50 beenden Saison
  • Abschlussbericht

    Abschlussbericht TGE

    Die erste Herrenmannschaft der Tennisgemeinschaft (TGE) gewann ihr letztes Saisonspiel in der Kreisliga gegen den TC Hamaland Vreden mit 6:3. In den Einzeln siegten Steffen Schulte (6:1, 6:2), Tim Altepost (6:3, 6:1) und Jens Blomert (6:0, 6:0) sowie Bernhard Schmidt (7:5, 7:6), der an diesem Spieltag aushelfen musste. Thorsten Wermers musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Im Doppel konnte Wermers dann aber an der Seite von Schulte mit 6:2 und 6:0 punkten.  Die Paarung Altepost/Blomert gewann souverän mit 6:0 und 6:0. Damit beendet das Team die Saison auf dem vierten Tabellenplatz und schafft den Verbleib in der Kreisliga.

    Erfolgreichstes Team in dieser Saison ist die Herren 55 in der Bezirksklasse um Kapitän Michael Nau. Die Herren machten am vergangenen Wochenende den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt. Bei dem Aufstiegskonkurrenten TV Grün-Gold Gronau erzielten sie einen 5:1 Sieg. Die Einzel gewannen Bernhard Schmidt (6:2, 6:2), Ludwig Fledder (6:1, 6:2), Manfred Wermers (6:1, 6:2) und Heinz Ebbeler (6:2, 6:1) souverän, sodass der Aufstieg bereits nach den Einzelpartien sicher war. Den fünften Punkt holte die Paarung Schmidt/Ebbeler im Doppel.

    Besonders erfolgreich zeigten sich in diesem Jahr Bernhard Schmidt (Foto links), der alle 6 Einzel sowie alle 6 Doppel für sich entscheiden konnte und damit eine hervorragende 12:0 Bilanz aufweist sowie Ludwig Fledder (Foto rechts), der mit 6 Einzelsiegen und nur einem verlorenen Doppel eine 11:1 Bilanz erspielte.

    Die beiden Herrenteams beendeten damit die Mannschaftsspiele der TGE für den Sommer 2017.

    In der Gesamtbilanz der Tennisgemeinschaft ist der Aufstieg der Herren 55 der einzige. Kratzten jedoch die Damen 50 zwischenzeitlich noch am Aufstieg in die Westfalenliga. Das Team um Mannschaftsführerin Margret Kleve scheiterte nur haarscharf gegen den Aufsteiger TSV Westf. Westerkappeln mit 4:5. Somit treten die Damen im nächsten Jahr wieder in der Verbandsliga an. Das Ziel ist klar: Sie wollen endlich den Sprung in die Westfalenliga schaffen.

    Die Damen 60 schafften den Verbleib in der Münsterlandliga. Ebenso konnten die Herren 50 sowie die Herren 60 II den Klassenerhalt in der Kreisliga sichern.

    Für zwei Teams sah es in dieser Saison dunkel aus. Die erste Damenmannschaft in der Verbandsliga konnte nicht einen Sieg einfahren, scheiterte zweimal mit 4:5. Die Liga war zu stark besetzt. In der nächsten Saison will das Team um Vera Fledder aber den Wiederaufstieg in Angriff nehmen.

    Für die Herren 60 I reichten zwei Siege nicht aus, um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen. Das Team um Reinhard Feld startet in der nächsten Saison somit in der Bezirksklasse.

    SchmidtFledder-klein

    Bernhard Schmidt (links) und Ludwig Fledder (rechts) schafften hervorragende Bilanzen und steuerten damit wesentlich zum Aufstieg der Herren 55 in die Bezirksliga bei.

     

© Tennisgemeinschaft Emsdetten