Champusturnier 2015

Die Tennisgemeinschaft (TGE) veranstaltete in diesem Jahr bereits zum achten Mal das traditionelle „Champus-Turnier“. 15 Paarungen, zum Teil aus den heimischen Vereinen, zum Teil aus Tennisklubs rund um Emsdetten, hatten sich auf der Anlage am Wasserturm zusammengefunden. Dabei wurden zwei Gewinnsätze gespielt. Der dritte Satz wurde im Matchtiebreak entschieden. Alle Mixed- Paarungen starteten in der A- Runde, je nach Sieg oder Niederlage wurde das nächste Spiel ebenfalls in dieser Runde bestritten oder das Team rutsche in die B – Runde und danach in die C – Runde. Somit hatte jeder Spieler mindestens drei Partien. Traditionell für das Mixed-Turnier ist zum einen die Mischung aus jüngeren und älteren Spielern, zum anderen das Glas Champus, das es nach dem Spiel für Gewinner und Verlierer gab. Viele tennisbegeisterte Zuschauer sahen tolle und spannende Spiele. Ludger Wedy und TGE Vorsitzender Günter Epping bedankten sich bei der Siegerehrung bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement. Die Sieger des Turniers konnten sich über Champus und tolle Geschenke freuen, die von der Verbundsparkasse gesponsert wurden.

Christina Harder und Dirk Gehring gewinnen die A-Runde

In der A-Runde kämpften sich die Paarungen Christina Harder/Dirk Gehring und Lena Stegemann/Hening Tietmeier sowie Jana Ogrodowski/Tim Herding und Katrin und Sebastian Schmid bis ins Halbfinale. In beiden Begegnungen schenkten sich die Paarungen keine Punkte. Nichts desto trotz setzte sich die Heimpaarung der TGE Harder/Gehring mit 6:3 und 6:2 sowie die Paarung Ogrodowski/Herding deutlich mit 6:1 und 6:1 durch. Damit standen die Finalteilnehmer fest. Beide Paarungen zeigten im Endspiel tolles Tennis, waren Harder/Gehring im Ergebnis doch deutlich mit 6:1 und 6:0 überlegen. Damit durften sie sich, für Gehring bereits zum zweiten Mal, als Champusturnier-Sieger küren lassen.

B-Runde geht an Dorothee Spurmann und Thorsten Wermers

Für die Paarungen, die in der ersten Runde eine Niederlage einstecken mussten, ging es in der B-Runde weiter. Hier trafen in den Halbfinals die Paarungen Roswitha Schulze-Fahle/Günther Schulze und Sabine Weckenbrock/Helmut Kammler sowie Maria und Michael Preckeler und Dorothee Spurmann/Thorsten Wermers aufeinander. In diesen Partien ging es enger zu. Letztlich setzten sich Weckenbrock/Kammler mit 6:4 und 6:4 durch. Preckeler/Preckeler schafften zwar nach verlorenem ersten Satz mit 1:6 noch die Wende und entschieden den zweiten Satz mit 7:5 für sich. Im entscheidenden Matchtiebreak lag das Glück dann aber auf der Seite von Spurmann/Wermers, die sich knapp mit 10:8 den Finaleinzug sicherten. Im Endspiel setzten sich Spurmann/Wermers mit 6:4 und 6:4 durch und wurden damit als weitere TGE-Paarung Sieger der B-Runde.

In der C-Runde setzten sich Inga Jelen und Hans-Jürgen Spurmann durch

In den C-Runden Halbfinals setzten sich Angelika Dietz/Martin Vendker gegen Gaby und Manfred Wermers sowie Inga Jelen/Hans-Jürgen Spurmann gegen Sandra Jordan und Dieter Simon durch. Das Endspiel entschieden Jelen/Spurmann hart umkämpft mit 6:4 und 7:5 für sich und sicherten sich damit den Titel der C-Runde.
 

© Tennisgemeinschaft Emsdetten