Champusturnier 2014

Champus für die Sieger

Das Champusturnier der TGE war wieder einmal ein toller Erfolg

Bereits zum siebten Mal fand am Wochenende das traditionelle „Champus – Turnier“ auf der Anlage der Tennisgemeinschaft statt. 14 Paarungen hatten sich für das Mixedturnier angemeldet, die sowohl aus den heimischen Vereinen als auch aus Tennisklubs rund um Emsdetten stammten.  Es wurden zwei Gewinnsätze gespielt, wobei der dritte Satz durch den Matchtiebreak entschieden wurde. Alle Mixed- Paarungen starteten in der A- Runde, je nach Sieg oder Niederlage wurde das nächste Spiel ebenfalls in dieser Runde bestritten oder man rutsche in die B – Runde und danach in die C – Runde. Somit hatte jeder Spieler mindestens drei Begegnungen. Traditionell für dieses Mixed – Turnier ist die Mischung aus jüngeren und älteren Teilnehmern, die auch in diesem Jahr wieder vertreten war. Für die gute Stimmung sorgte nicht nur das gute Wetter, sondern auch das Glas Champus, das es nach dem Spiel für Gewinner und Verlierer gab. Viele Tennisbegeisterte, die den Weg zur Anlage gefunden hatten, sahen tolle und spannende Spiele. Ludger Wedy und TGE Vorsitzender Günther Epping bedankten sich bei der Siegerehrung bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement. Die Sieger des Turniers konnten sich über Champus und tolle Geschenke freuen, die von der Verbundsparkasse gesponsert wurden.

14 Paarungen nahmen am Wochenende am Champusturnier der Tennisgemeinschaft teil. Der Mix aus jüngeren und älteren Teilnehmern sorgte für ein rundum gelungenes Turnier, mit spannenden Spielen und toller Stimmung.
 

Katrin Löckemann und Dirk Gehring gewinnen die A – Runde

In diesem Jahr waren eine Vielzahl von gleich starken Paarungen dabei. Zu Beginn des Turniers konnte somit niemand ahnen, wer es in diesem Jahr aufs Treppchen schafft. Jedoch kämpften sich die Paarungen Susanne Wälte/ Markus Nübel, Dorothee Spurmann/ Thorsten Wermers, Katrin Löckemann/ Dirk Gehring und Kathi Dütsch/ Rudolf Hagmann bis in die Halbfinals. In beiden Begegnungen schenkten sich die Paare nichts. Nichts desto trotz gewannen Wälte/ Nübel und Löckemann/Gehring ihre Partien. Damit standen die Finalteilnehmer fest. Es kam damit zu einem Emsdettener Finale. Beide Paarungen zeigten tolles Tennis. Letztendlich setzten sich Löckemann/ Gehring durch und konnten den Titel der A – Runde für sich entscheiden.
 

B – Runde ging an Karin Walter und Frank Altevolmer

Da das Hauptfeld mit vielen guten Paarungen besetzt war, rutschen demnach auch viele starke Paare in die B – Runde. Hier trafen in den Halbfinals Die Paarungen Vera Fledder/ Ludwig Fledder und Jana Ogrodowski/ Tim Herding sowie Lena Stegemann/ Henning Tietmeier und Karin Walter/ Frank Altevolmer aufeinander. In diesen Halbfinalpartien setzten sich Fledder/ Fledder und Walter/ Altevolmer durch. Damit standen auch die Paare des Finales der B – Runde fest. Beide Teams zeigten hervorragende Leistungen.  Letzendlich siegten Walter/ Altevolmer mit 6:1 und 6:4 und wurden somit Sieger der B – Runde.
 

In der C – Runde setzten sich Conny Schwenken und Alfred Krühler durch

In den C – Runden Halbfinals setzten sich Conny Schwenken und Alfred Krühler gegen Hildegard Schmidt-Nau und Günter Epping durch sowie Mathilde Lanvers und Manfred Altepost gegen Christiane Thole und Marius Born. Im Endspiel setzten sich Schwenken/ Krühler hart umkämpft durch und sicherten sich den Titel der C – Runde.
 
 

© Tennisgemeinschaft Emsdetten